Abschlüsse an der Albrecht-von-Graefe-Schule

An der Albrecht-von-Graefe-Schule sind alle Abschlüsse bis zur 10. Klasse möglich.

An einer Kooperation mit einem Gymnasium arbeiten wir. So sollen unsere Schüler*innen die Möglichkeit erhalten, nach erfolgreichem Bestehen der 11. Klasse in die Oberstufe zu wechseln.

 

Der erste Abschluss wird in der 9. Klasse angestrebt. Dort werden Vergleichsarbeiten in Deutsch und Mathematik geschrieben. Zusammen mit den Leistungen des Schuljahres kann bei Bestehen der Vergleichsarbeiten mit mindestens der Note 4 die Berufsbildungsreife, kurz BBR, erreicht werden.

 

Sollte es für die BBR nicht gereicht haben, kann man diesen Abschluss  in der 10. Klasse wiederholen. Oder man versucht sofort an den Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss, kurz MSA, teilzunehmen. Diese Prüfungen, Deutsch, Mathematik, Englisch und Präsentation, entscheiden über die weiteren Abschlüsse. Besteht ein*e Schüler*in alle Prüfungen auf MSA-Niveau, entscheidet die Jahresleistung über das Bestehen des MSA. Ist die Jahresleistung besonders gut – drei Fächer müssen dafür auf E-Niveau mit mindestens der Note 4 bestanden sein – kann der direkte Übergang in die Oberstufe eines OSZ oder einer ISS durch den MSA-GO erzielt werden.

 

Werden die Prüfungen nicht auf dem Niveau des MSA bestanden ist es möglich, die erweiterte Berufsbildungsreife, kurz eBBR, oder den BBR-Abschluss zu erhalten.

 

Für Schüler*innen mit einem I-Status gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, mit dem Berufsorientierenden Abschluss, kurz BO-Abschluss, die Schule zu verlassen.

 

Egal welchen Abschluss man anstrebt, wir unterstützen unsere Schüler*innen durch vielfältige Angebote. Ob durch Kooperationspartner wie PlanMSA, MSAct! oder durch schulinterne Vorbereitungskurse in Englisch und Mathematik, Angst vor den Prüfungen muss bei uns niemand haben.

 

Bedingungen der Abschlüsse - Überblick (Quelle: Balzer/Pielke: Aus der Praxis für die Praxis)

 

Link zu den Bedingungen für die Abschlüsse - Ausführlich MSA, MSA (GO), eBBR, BBR, BO

   

 

 

Abschlüsse im 10. Jahrgang 2014, 2015 und 2016 im Vergleich

Abschlüsse im 10. Jahrgang im Vergleich

 

Abschluss

In Prozent 2014

In Prozent 2015

In Prozent 2016

MSA mit Übergang in die gymnasiale Oberstufe

23

26

27

MSA

5

9

21

eBBR

26

38

30

BBR

21

17

8,5

Förderschülerspezifische Abschlüsse

5

0

1,5

ohne Abschluss

20

9

12

                                                                                                  Quelle: ISQ, Schulergebnisblatt 2014, Schulergebnisblatt 2015, eigene Statistik 2016

 

Interpretation der Ergebnisse

Die Qualität der Abschlüsse hat sich im Vergleich zu den Vorjahren deutlich verbessert. Konnten 2014 nur 54 Prozent der Schüler*innen einen Abschluss gleich- bzw. höherwertig als die erweiterte Berufsbildungsreife erreichen, hat sich diese Gruppe im Jahr 2015 auf 73 Prozent vergrößert. Im Jahr 2016 ist diese Gruppe auf 78 Prozent angewachsen. Besonders stolz sind wir dabei darauf, dass 48 Prozent unserer Absolventen einen MSA geschafft haben. Die gestiegene Lernbereitschaft, das gute Schulklima und unsere Konzentration auf die individuelle Förderung unserer Schüler*innen haben maßgeblich zu dieser Entwicklung beigetragen.

Unzufrieden sind wir mit der Anzahl der Schüler*innen, die keinen Abschluss erreicht haben. Trotz intensiver sozial- und sonderpädagogischer Betreuung sowie der ergänzenden Lernförderung ist es uns nicht gelungen, alle Abgänger mit einem Abschluss zu entlassen. An diesem Ziel werden wir weiter arbeiten.